fbpx Skip to main content

Hundegeruch im Haus und Auto entfernen – die besten Tipps und Mittel

Hilfe, Waldi müffelt! Was kann ich gegen Hundegeruch tun?

Viele Hundebesitzer sind zum Teil ziemlich verärgert, wenn Besuch die Nase rümpft oder gar sagt, dass der Liebling der Familie stinkt. Und schon ist es mit dem Familienfrieden vorbei. Allerdings sollte man auch wissen, dass Hundebesitzer den Duft ihres Hundes oftmals nicht mehr wahrnehmen, weil der Hund täglich so riecht. Was kann man aber tun, damit der Familienfrieden wieder hergestellt wird und die Freunde wieder gern gesehene Gäste sind?

Wie entsteht eigentlich Hundegeruch und wie kann man dem vorbeugen?

Wenn der Hund riecht, dann können verschiedene Ursachen zum Tragen kommen. Meist sind es nur harmlose Kleinigkeiten, die für den Geruch verantwortlich sind. Aber es gibt auch Erkrankungen, die sich durch einen mehr oder weniger starken Geruch bemerkbar machen. Deshalb sollte jeder Hundehalter sein Tier genau beobachten und bei dem Verdacht auf Krankheiten sofort reagieren und den Tierarzt aufsuchen. Beispiele für typische Krankheitsanzeichen sind:

Gerüche aus dem Maul

Unangenehme Gerüche aus dem Maul lassen Rückschlüsse auf Zahnerkrankungen zu, aber auch entzündete Mandeln können die Ursache sein. Ist der Geruch sehr intensiv können auch Nierenerkrankungen eine Rolle spielen. Auch minderwertiges Futter kann zu Gerüchen führen. Schlechte Gerüche lassen sich mit regelmäßigem Zähneputzen oder durch die Kauknochen beseitigen. Essensreste, die an den Lefzen hängen bleiben, können dort gären und ebenfalls zur Geruchsbelästigung führen.

Gerüche aus den Ohren

Die Ohren können sich besonders bei Hunden mit Schlappohren und einem dichten Fellbesatz schnell infizieren. Schmutz und Feuchtigkeit sind der ideale Nährboden für Bakterien und schwere Entzündungen können die Folge sein. Verstärktes Kratzen ist ein erstes Anzeichen für Ohrenerkrankungen.

Andere Ursachen für unangenehme Gerüche

Andere Ursachen können minderwertiges Futter sein oder zu viele Leckerlis, die zu Blähungen und zu stark riechenden Ausdünstungen führen können. Aber auch Angstzustände sind für starke Gerüche verantwortlich. Dabei sondert der Hund aus der Analdrüse ein Sekret ab, welches einen sehr starken Geruch verbreitet. Kann der Grund für die Geruchsbelästigung nicht gefunden werden, dann ist ein Besuch beim Tierarzt angeraten.

Der typische Geruch von nassen Hund

Jeder Hundebesitzer kennt den Geruch von einem nassen Hund. Egal ob der Hund vom Regen nass ist oder ob er ein Bad im See genommen: der Hund stinkt. Auch bei einem Reinigungsbad in der heimischen Wanne sondert der Hund Duftstoffe ab, die den typischen Geruch nach nassen Hunden verbreiten. Außerdem leben im Hautfett des Hundes Bakterien, die sich in dem feuchten und warmen Klima besonders wohl fühlen. Sie sind ebenfalls für den Hundegeruch verantwortlich. Trocknet der Hund, dann verliert sich auch der Geruch wieder.

Wie entsteht Hundegeruch im Auto?

Hunde bewegen sich viel auf feuchter Erde, im Gras oder auf dem Waldboden. Zwischen den Zehen und den Ballen setzen sich kleine oder größere Schmutzpartikel fest, die ins Auto oder in die Wohnung mitgebracht werden. Abgestorbene Haare fallen dem Hund aus und das alte, stinkende Haar verteilt sich im Haus und im Auto. Dieser Schmutz und die Haare verbreiten den Geruch, besonders bei feuchten Wetter. Achtet man nicht auf den Schmutz, dann kommt immer mehr Schmutz dazu, der sich im Auto festsetzt und damit für den unangenehmen Geruch sorgt, der sich mit der Zeit immer weiter verstärkt. Was kann man dagegen tun?

Im Auto ist es besonders unangenehm, deshalb sollte der Hund einen Platz zugewiesen bekommen, auf dem eine kuschlige Decke liegt, die der Hund gerne annimmt. Der Schmutz und die Haare werden dann hauptsächlich auf der Decke verteilt, die in regelmäßigen Abständen gewaschen werden muss. So hält sich auch kein unangenehmer Geruch im Auto. Dasselbe sollte auch in der Wohnung zutreffen, denn der Hund verteilt dann seine Haare nicht im ganzen Wohnbereich. Liegt er auf seiner Decke, dann bleibt der Schmutz bevorzugt an einer Stelle und kann so mit dem Staubsauger schnell entfernt werden.

Neutralisierung von Hundegerüchen

Bei dem Hund:

Ein wichtiger Faktor ist die Pflege des Hundes. Kurzhaarige Hunde sind schnell mit einer speziellen Bürste und einem feuchten Tuch gereinigt. Hunde mit langen Haaren müssen häufiger gebürstet werden,wenn möglich täglich. Damit können tote, stinkende Haare schnell beseitigt werden. Bei diesen Hunden ist vor allem auf die Unterwolle zu achten, denn darin kann sich Unrat befinden und Flöhe oder Zecken haben hier die beste Lebensgrundlage und können sich gut ansiedeln. Damit ist die Grundlage für einen stinkenden Hund gegeben.

Darum sollte man auch öfters seinen Hund baden, ein Hundeshampoo sorgt dafür, das der schützende Talgfilm nicht angegriffen wird. Gutes durchshamponieren ist ebenso wichtig wie das gründliche Auswaschen des Shampoos. Danach den Hund gut und schnell trocknen, gegebenenfalls auch mit einem Hundefön.

Die aktuellen Bestseller für Hundeshampoos im Überblick:

Bestseller Nr. 1
AniForte pflanzliches Neemöl Shampoo 500ml Hundeshampoo parfümfrei - Pflegeprodukt für Hunde auf pflanzlicher Basis, Hautfreundlich, Pflegend und leicht kämmbar, Angenehm im Geruch
  • Pflegeprodukt für Deinen Hund - Das Hunde-Shampoo zur Fellpflege
  • Hautfreundliches Neemöl-Hundeshampoo auf natürlicher Basis. Für gänzlich leicht kämmbares Fell und zur Hautpflege
  • Wirkt feuchtigkeitsspendend und beruhigend bei Juckreiz. Unterstützt auch die Parasitenabwehr
Bestseller Nr. 2
AniForte Fellharmonie Shampoo mit Kokosöl-Extrakt & Aloe Vera 200ml Hundeshampoo Kokos-Shampoo - Pflegeshampoo für Hunde
  • NATÜRLICHE FELLPFLEGE: Für alle Hunderassen und jedes Alter (Welpen, Junior, Adult, Senior) geeignete Pflege. Natürliche Inhaltsstoffe wie Kokosnuss-Extrakt und Aloe Vera spenden Feuchtigkeit, pflegen die Haut und sorgen für ein glänzendes und geschmeidiges Fell ohne den natürlichen pH-Wert zu zerstören
  • FÜR ALLE FELLTYPEN: Hunde Shampoo für Langhaar und Kurzhaar erhält die natürliche Balance der Haut. Das Hundepflege Shampoo wirkt feuchtigkeitsspendend und beruhigend bei Juckreiz - Sensitiv und ohne zu entfetten
  • ANGENEHMER DUFT: Premium Shampoo mit leichtem frischem Kokos Duft - Angenehmer Geruch
AngebotBestseller Nr. 3
Trixie 2910 Naturöl-Shampoo, 1 l
  • Eine artgerechte Shampoo für Hunde,
  • Alternative zu Nerzöl
  • Mild und angenehm auf der Haut

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bei Hundekorb, Spielzeugkiste und Futternäpfen:

Aber nicht nur der Hund verbreitet seine Düfte, auch sein Körbchen und die Futternäpfe können schuld an den Gerüchen sein, die sich in der Wohnung festsetzen. Da wir ja auch nicht von schmutzigen Geschirr essen wollen, sollten wir das unseren Hunden auch nicht zumuten. Die Futternäpfe sollten immer sauber sein, wenn der Hund sein Futter bekommt. Angebackene festklebende Futterreste fangen an zu riechen und sie locken Fliegen an. So können diese Futternäpfe nicht nur riechen, sondern auch zu regelrechten Krankheitsherden werden. Auch der Hundekorb sollte, je nach dem Material, regelmäßig gereinigt werden. Denn auch sie können müffeln, weil die Haare, Hautpartikel, Schmutz und Reste von Futter ebenfalls zur Geruchsbelästigung beitragen können.

Allerdings sollte man nicht die chemische Keule schwingen, milde Reinigungsmittel sind besser geeignet für den Hund und seine empfindliche Nase. Das gleiche gilt für die Spielzeugkiste, auch hier sollte man nur milde Reiniger einsetzen, da der Hund sein Spielzeug im Maul durch die Gegend trägt. Das Spielzeug sollte gut gewaschen werden, damit Reste von Schmutz gründlich entfernt werden können. Auch hier sollte ein mildes Reinigungsmittel verwendet werden. Am besten lässt man alle Gegenstände an der Luft trocknen, so nehmen sie den Duft von Frische auf. Sind alle Gegenstände sauber und trocken, dann können sie wieder an ihren Platz geräumt werden. Mit den üblen Gerüchen ist es erst einmal vorbei.

Hausmittel gegen den Hundegeruch im Haus

  • Regelmäßiges Staubsaugen und wischen der Räume ist das A und O in Sachen Sauberkeit. So können sich unangenehme Gerüche gar nicht erst ausbilden. Ein paar Tropfen Weichspüler oder Parfüm ins Wischwasser geben, das verleiht den Böden einen angenehmen Duft.
  • Stoffdecken, waschbare Matten und Überzüge sollten am besten mit heißem Wasser und Backpulver gewaschen werden. Hat man kein Backpulver zur Hand, dann kann man auch Essig verwenden. Waschmittel kann auch verendet werden, dann aber nur ein mildes Waschmittel nehmen.
  • Ist dem Hund auf dem Fußboden ein Missgeschick passiert, dann ist ein Allzweckreiniger das richtige Mittel, damit es keine Flecken auf den Boden gibt. Sollte der Teppich durch den Hund verunreinigt worden sein, dann sollte die betroffene Stelle mit Wasser vorgewaschen werden. Anschließend streut man auf die betroffene Stelle Backpulver und lässt alles trocknen. Danach geht man mit dem Staubsauger darüber und saugt alles auf.

Die aktuell meistverkauften Allzweckreiniger zur Geruchsbeseitigung:

AngebotBestseller Nr. 2
Vanish GOLD Multi Textilreiniger für Polster, Autositze & Kinderwägen - Textil Reinigungsspray gegen Schmutz & Gerüche zur gezielten Anwendung - 1 x 660 ml
  • Effektive Fleckenentfernung für 20 verschiedene Textilien: Das Vanish Multi Textilspray lässt sich vielseitig verwenden und entfernt Schmutz sowie schlechte Gerüche zuverlässig
  • Mit dem Textilreinigungsspray wird eine punktuelle Reinigung ermöglicht - damit Textilien wie Polster, Autositze, Vorhänge oder Matratzen wieder aussehen wie neu!
  • Das Fleckenspray eignet sich für die Anwendung auf diversen Materialien - sicherheitshalber sollte vor der Anwendung an einer unauffälligen Stelle die Farbechtheit des Stoffs überprüft werden
AngebotBestseller Nr. 3
Sagrotan Desinfektions-Reiniger - Desinfektionsmittel für die tägliche, sanfte Reinigung - 3 x 500 ml Sprühflasche mit neuem Sprühkopf im Vorteilspack
  • Kraftvolle Reinigung: Der antibakterielle Reiniger kann auf fast allen Oberflächen im Haushalt angewendet werden und sagt Keimen und Schmutz den Kampf an - für ein sauberes & sicheres Zuhause!
  • Für die tägliche Reinigung im ganzen Haus: Das Desinfektionsspray beseitigt 99,9% der Bakterien, spezielle Viren und 90% der Allergene für besonders hygienische Sauberkeit
  • Sanft aber effektiv: Das Spray von Sagrotan reinigt ohne Farb- und Bleichmittel und kann daher auch für Flächen mit Lebensmittelkontakt oder im Kinderzimmer verwendet werden

Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hausmittel gegen den Hundegeruch im Auto

Gegen den Hundegeruch im Auto gibt es viele alte Hausmittel. So hilft ein Säckchen mit frischen Kaffeepulver oder auch Kaffeesatz gegen den Geruch, indem man es einfach ins Auto legt. Der Kaffee hat sich als guter Geruchsbinder erwiesen und er neutralisiert üble Gerüche. Aber auch Essig ist ein wahres Wundermittel. Während das Auto in der Garage steht kann man eine Schale mit Essig und Wasser im Mischungsverhältnis 1:2 ins Auto stellen. Innerhalb von wenigen Stunden verschwindet der Geruch. Anschließend sollte man das Auto gut lüften. Aber auch hier kann man mit Backpulver oder Natron gut punkten, denn ein kleiner Beutel, gefüllt mit 50 Gramm Natron oder Backpulver, bindet üble Gerüche im Auto.

Wer diesen Hausmitteln nicht traut, der kann sich im Einzelhandel oder im Internet gute Geruchsbinder kaufen. Geruchsneutralisierende Konzentrate reinigen und entfernen Hundegerüche im Auto nachhaltig. Mikroorganismen, die speziell für die Geruchsbeseitigung hergestellt wurden, sorgen dafür, dass den Bakterien der lebenswichtige Nährboden entzogen wird.

Wenn Hausmittel nicht mehr helfen: der Einsatz eines Ozongenerators

Wenn die Geruchsbelastung zu intensiv wird, hilft häufig nur der Einsatz eines Ozongenerators. Dieser stößt geringe Mengen des Gases Ozon in die Luft aus. Da Ozon stark reaktiv ist, reagiert es mit den Partikeln in der Luft, die den unangenehmen Geruch erzeugen. Hierdurch wird der Hundegeruch vollständig neutralisiert.

Wichtig zu beachten!
Ozon ist ein giftiges Gas und kann in hoher Dosis schädlich für die Lunge sein. Wenn Sie ein Ozongerät im Haus oder Auto einsetzen, sollten Sie sich daher gründlich über eine sachgemäße Anwendung informieren. Nach einer Ozonbehandlung mit einem Ozongenerator darf die Wohnung bzw. das Auto beispielsweise für einen längeren Zeitraum nicht mehr betreten werden. Im Zweifel sollten Sie sich immer an einen Experten wenden! Weitere Sicherheitshinweise, Tests, Vergleiche und Angebote für Ozongeneratoren findest du auf dieser Webseite.

Wie kann ich den Geruch aus Teppich entfernen?

Um Hundegeruch aus Teppichboden zu entfernen, kann beispielsweise Backnatron sehr hilfreich sein. Ein weiteres sehr effektives Hausmittel, mit dem Teppiche behandelt werden können, ist Essig. Nach der Behandlung des Teppichbodens mit diesen Mitteln, ist häufig der Einsatz eines Dampfreinigers sinnvoll.

Einen sehr ausführlichen und guten Artikel, um Hundegerüche und Haustiergerüche im Allgemeinen zu neutralisieren, findest du hier bei Wikihow.com.

Hundegeruch im Auto und der Wohnung entfernen – das Fazit

Sauberkeit ist das wichtigste Grundprinzip in der Hundehaltung. Alle Plätze, an denen sich ein Hund aufhält, sollten peinlich sauber gehalten werden, damit es zu keiner Geruchsentwicklung kommt. Auch die Pflege des Hundes selbst sollte regelmäßig und gründlich durchgeführt werden. Man sollte keinesfalls mit Parfum, Deodorants oder parfümierten Haushaltsprodukten den Hund besprühen, denn so wird für kurze Zeit der Geruch nur überdeckt, die Ursachen bleiben aber erhalten. Außerdem können diese Produkte für das Tier gefährlich sein und Hautreizungen oder Ekzeme hervorrufen.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Ergründen, woher die üblen Hundegerüche kommen, ist eine Krankheit die Ursache?
  • Geruch beseitigen durch Pflege der Liegeflächen, Waschen der Decken und Bezüge, mehrfaches Saugen der Wohnung, um herumliegende Haare und Schmutzpartikel zu entfernen.
  • Geeignete Pflegemittel für den Hund verwenden und auch auf die richtigen Haushaltsprodukte achten, mit denen man alles sauber machen kann.
  • Wenn die Geruchsbelastung zu intensiv wird, ist häufig der Einsatz eines Ozongenerators die einzige sinnvolle Möglichkeit zur Neutralisierung von Hundegeruch

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*