fbpx

Hunderassen, die nicht haaren und stinken – Übersicht beliebter Hunde

Sehr viele Menschen haben einen Hund im eigenen Haus, der ihnen Freude und immer neue Abenteuer schenkt. Doch sehr oft wird der Hund zum Problem, besonders wenn er viel Haare hinter sich lässt und einen besonders unangenehmen Geruch hat. Das ist der Grund, wieso sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, keinen Hund im Haus zu haben und nehmen lieber eine Katze. In diesem Artikel wollen wir Ihnen zeigen, dass es auch Hunde gibt, die nicht unangenehm riechen oder haaren. Somit müssen Sie sich nicht gleich von dem besten Freund trennen, sondern können auch einen Hund wählen, der keine dieser Eigenschaften besitzt. Somit sind alle zufrieden und glücklich.

Kleinere Hunde, die nicht haaren oder riechen

In der Regel haben die Hunde einen ziemlich starken Körpergeruch. Deshalb kann man nach einer gewissen Zeit „nach Hund riechen“. Das Haaren ist ein normaler und natürlicher Prozess, wo der Hund dann ein neues Fell bekommt und das alte loswerden muss. Wenn man kein großer Fan von Haaren ist, dann sind diese Hunderassen ideal für Sie geeignet.

1.Papillon

Papillon - Hunderasse, die nicht haart und stinkt

Papillon (Quelle: https://pixabay.com/de/papillon-hund-tier-274183/)

Wenn Sie auf der Suche nach einem Hund sind, der wenig riecht und nicht haart, dann ist der Kontinentale Zwergspanier die ideale Wahl. Dabei handelt es sich um eine Rasse, die von der FCI anerkant worden ist. Es ist eine Mischung der zwei Hunderassen aus Belgien und Frankreich, wo auch der Papillon anerkannt worden ist. Jedoch unterscheidet man zwei Varietäten der Rasse Kontinentaler Zwergspaniel:

  • Der Papillon ist gerade eine davon und zeichnet sich durch seine großen abstehenden Ohren aus, die an einen Schmetterling von Form her erinnern.
  • Der Phalène ist die zweite Rasse, wobei die Ohren bei diesem Hund eher nach unten zeigen.

Beim Papillon ist der Name eigentlich mit seinem Aussehen verwandt. Sie haben Stehohren und einen sehr geringen Geruch, den man fast nicht riechen kann. Außerdem haaren diese Hunde nicht, sodass das Haus immer ordentlich und haarfrei bleibt. Schon mehrere Jahre stellt der Papillon eine Art treuen Begleiter der Menschen da, weshalb er auch sehr gerne im eigenen Haus gesehen wird. Andere Eigenschaften dieser Rasse sind auch ziemlich verlockend. Einerseits sind diese Hunde sehr intelligent, was sie leicht trainierbar macht. Sie lernen sehr schnell und können mehrere Tricks auf einmal merken. Sie sind außerdem sehr lebhaft, sodass sie für Familien mit Kindern sehr gut geeignet sind.

2. Der Bichon Frise

Bichon Frise hund bild

Quelle: https://pixabay.com/de/tier-hund-schnee-winter-wei%C3%9F-251546/

Wenn Sie einen fröhlichen Hund wollen, der Ihnen für immer ein treuer Freund bleibt, dann ist der Bichon Friese der ideale Hund für Sie. Es handelt sich um eine besondere Rasse, die sehr gerne in Familien integriert wird, da der Hund viel Zeit mit Menschen verbringen mag. Das Fell des Bichon Frise riecht nicht, sodass er auch deshalb gerne als Haustier zu finden ist. Zudem haart dieser Hund nicht, sodass Sie wenig Arbeit um ihn haben werden.

Es ist ein sehr kleiner Hund, der ziemlich verspielt ist und dessen Herkunft Frankreich ist. Es ist ein guter Hund für die Wohnung, da er auch zu fremden Personen und anderen Hunden sehr freundlich ist. Er hat keine Wutausbrüche oder ähnliche emotionelle Reaktionen. Die Kinder lieben diese Rasse besonders, da der Hund immer zum Spielen bereit ist. Doch das Beste ist gerade die Tatsache, dass man mit diesem Hund frei von Haaren im Hause ist und dass man keinen unangenehmen Hundegeruch dulden muss. Es ist also ein Hund, den wir immer empfehlen würden, nebenbei auch noch aufgrund seines Aussehens.

3.Tibet Terrier

Eine weitere Rasse, die sehr gut im Haus leben kann, ist der Tibet Terrier. Diese Hunderasse ist besonders deshalb berühmt, da sie sich nicht haart und das Fell keinen unangenehmen Geruch hat. Da er über ein glänzendes Fell verfügt, fällt er gleich auf. Es ist ein kleinerer Hund, der bis zu 40 cm hoch werden und nicht mehr als 15 Kg wiegen kann. Deshalb ist er besonders für kleinere Kinder gut geeignet. Was seine anderen Eigenschaften angeht, handelt es sich hier um einen sehr treuen und zuverlässigen Hund, der gerne neue Tricks erlernt. Der Tibet Terrier verfügt zwar über ein ziemlich üppiges Fell, jedoch haart er trotzdem nicht.

4. Zwergpudel

Der typische Vertreter eines Hundes, der weder haart noch stinkt, ist der Zwergpudel. Es ist eine der schönsten Hunderassen, die man finden kann. Das Fell beim Pudel stinkt nicht und haart auch nicht, sodass es ein sehr sauberer und angenehmer Hund ist. Besonders auffallend bei dieser Hunderasse sind gerade die Löckchen. Es ist ein sehr süßer und spielbereiter Hund, der gerne mit Kindern Zeit verbringt. Es ist auch ein Familienhund, da er zu mehreren Personen auf einmal Bezug nehmen kann. Maximal kann der Pudel bis zu 6 Kilogramm schwer werden, sodass er auch für kleinere Kinder ideal ist. Mit diesem Hund muss man den Hundefriseur ständig besuchen, sonst wird das Fell nicht mehr so weich und die Locken werden zerstört.

Weitere interessante Artikel:

Mittelgroße Hunde, die nicht haaren oder riechen

Wer kein großer Fan von kleinen Hunden ist und auch nicht einen großen Hund will, der kann sich eine der folgenden Rassen aussuchen. Diese sind dann mittelgroß und hinterlassen keine Haare, haben auch keinen unangenehmen Geruch. Sie sind auch ideal fürs Spielen mit Kindern und Erwachsenen.

1.Pudel

Pudel Bild

Quelle: https://pixabay.com/de/h%C3%BCndchen-standard-poodle-hund-681887/

Der größte Vertreter der Hunderasse, die nicht stinkt und nicht haart, ist gerade der Pudel. Anders als beim Zwergpudel ist gerade die Tatsache, dass dieser Hund zur mittelgroßen Rasse gehört und dass er größer und schwerer werden kann. Das Fell bleibt auf seinem Platz, auch wenn es Zeit für den Fellwechsel wird. Somit hinterlässt dieser Hund keine Spuren. Da diese Hunde nicht haaren, sind sie besonders für diejenigen geeignet, die sich keine große Mühe um das Haustier machen wollen. Es ist trotzdem ein sehr verspielter Hund, wobei er mit seinem Aussehen immer alle Sympathien im Raum bekommt. Es ist zudem auch noch ein sehr intelligenter Hund, sodass man ihm sehr schnell verschiedene Tricks beibringen kann.

2.Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Irish Soft Coated Wheaten Terrier bild

Quelle: https://pixabay.com/de/aussicht-bergsee-bank-hund-1844110/

Eine weitere Hunderasse, die zur mittleren Größe der Hunde gehört, ist der Iris Soft Coated Wheaten Terrier. Er kann bis zu 20 Kilogramm wiegen und eine Höhe von etwa 45 cm erreichen. Der Hund haart nicht und sein Fell hat keinen unangenehmen Geruch. Er ist also ein besonders guter Hund, wenn Sie ein Allergiker sind. Der Isrish Soft Coated Wheaten Terrier verfügt auch über keine Unterwolle, jedoch muss man ihn regelmäßig bürsten, damit sich das Oberfell nicht verknotet.

3.Lagotto Romagnolo

Der Lagotto Romagnolo gehört zu den Hunden der italienischen Rasse und ist ein Star unter ihnen. Besonders beliebt ist dieser Hund, da er nicht haart und keinen unangenehmen Geruch hat. Der Hund kann bis zu 48 cm hoch werden und ca. 16 Kilogramm wiegen. Besonders gut ist er als Begleiter des Menschen und ist auch ein Wasserhund. Wenn man also mit der Familie einen Ausflug ins Freie planiert, dann muss dieser Hund unbedingt mit.

4.Barbet

Auch der Barbet gehört zu den Wasserhunden, jedoch stammt dieser aus Frankreich. Da der Hund sehr niedlich ist und ein gelochtes Fell hat, lenkt er die Aufmerksamkeit aller Menschen auf sich. Weiterhin haart er nicht, sodass er auch mit sehr kleinen Kindern spielen kann. Der Hund ist freundlich und zeigt keine Aggressionen. Er kann bis zu 55 cm hoch werden und maximal 25 Kilogramm wiegen. Da diese Hunde Schwimmer und Jäger sind, sind sie ideal für diejenigen Menschen, die sich gerne im Freien befinden.

Große Hunde, die nicht haaren oder stinken

Für die Liebhaber der großen Hunde gibt es auch eine Anzahl der Rassen, die nicht haaren oder stinken. Sie sind auch fürs Zuhause geeignet, nur benötigen diese mehr Platz, da sie ziemlich groß wachsen können.

1.Schnauzer

schnauzer hund bild

Quelle: https://pixabay.com/de/hund-tier-haustier-welpe-3112104/

Der Schnauzer ist einer der berühmtesten Hunde in Deutschland und ist von der FCI anerkannt worden. Die Rasse gehört zu den Begleit-und Wachhunden, weshalb der Hund sehr freundlich gegenüber anderen Menschen ist. Vor mehreren Jahren wurden diese Hunde in Ställen eingesetzt, da sie Pferde liebten und somit die Wache hielten. Wenn Sie also andere Tiere haben, dann kommt der Schnauzer ganz gut mit denen zurecht. Da diese Hunde sehr wenig riechen und auch wenig haaren, sind sie ideal für das eigene Wohnzimmer, oder sogar auch fürs Schlafzimmer. Weiterhin ist der Hund sehr freundlich und verspielt, weshalb er sehr gerne zum Haustier wird.

Saluki

Saluki Hund bild (Hund der nicht haart)

Quelle: https://pixabay.com/de/tier-gesellschaft-hund-tiere-tier-3047244/ (Hund der nicht haart)

Saluki ist eine bekannte Rasse, die aus dem Orient kommt. Durch sein besonderes Fell ist er überall bekannt geworden, besonders dadurch, dass er keinen üblichen Hundegestank hat und auch sehr wenig haart. Es ist ein Renn-und Jagdhund, sodass er sehr gerne Zeit im Freien verbringt, um sich dort zu erholen und auszutoben. Besonders punkten diese Hunde mit ihrer Eleganz und athletischem Aussehen. Somit ist der Hund besonders für diejenigen geeignet, die gerne Rennen oder Freizeitaktivitäten organisieren.

3.Dalmatiner

Der Hund, der den Kindern schon aus den Cartoons bekannt ist – der Dalmatiner. Es handelt sich um eine sehr elegante Hunderasse, die ihren Ursprung in Kroatien hat.

Der Hund ist sehr gerne im Haus gesehen, da er elegant ist und er sehr viel Zeit mit der Familie verbringt. Durch die Zeit hatte dieser Hund unterschiedliche Einsatzbereiche, wo er sich zeigen konnte. Heutzutage wird er nur als Haustier angesehen, da er sehr freundlich und langsam mit den Kindern umgeht. Der Dalmatiner ist sehr freundlich und verschmust, sodass man ihm viel Aufmerksamkeit schenken muss. Es ist ein Begleithund, besonders für eine größere Familie, da er gerne mit Menschen Kontakt aufnimmt. Außerdem neigt dieser Hund keineswegs zu einem unangenehmen Geruch und seine Haare bleiben auf ihren Platz.

4.Der Deutsche Pinscher

Der Deutsche Pinscher ist sehr oft mit dem Dobermann gleichgestellt. Dabei muss man wissen, dass sich diese beiden Rassen voneinander unterscheidet. Früher war der Deutsche Pinscher als Stallhund eingesetzt, heutzutage ist es vielmehr ein Hund für eine Großfamilie. Er ist sehr treu und verspielt, lernt in einer Rekordzeit neue Tricks. Wegen seines geringen Geruchs und der Tatsache, dass er nicht haart, ist es der ideale Hund für jedes Zuhause. Im Haus ist der Hund ziemlich ruhig, da er seinen Platz und die Ordnung kennt. Im Freien ist er jedoch der absolute Spielspaß, sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene. Deshalb wird diese Rasse sehr oft als Haustier gewählt. Diese Hunde sind ausgezeichnete Begleiter und sind ziemlich vielseitig.

Fazit zu Hunderassen, die nicht haaren und stinken

Hunde sind nun mal nicht einfach, besonders wenn es darum geht, sie immer ordentlich zu halten. Deshalb sollte man wissen, wie viel Zeit man hat und wie viel Aufmerksamkeit man seinen Hunden schenken will. Die Auswahl eines Hundes, der nicht riecht oder haart, ist besonders für Menschen mit wenig Zeit sehr vorteilhaft.

Jedoch sollte man auch nicht vergessen, dass diese Hunde Zuneigung benötigen und dass ihnen auch eine bestimmte Zeit gewidmet werden sollte. Obwohl sie nicht haaren oder stinken, müssen sie regelmäßig gekämmt und gebadet werden. Das verhindert, dass da Fell seinen Glanz verliert und dass der Hund an einer Krankheit erkrankt.


Kommentar schreiben

*


Ein Kommentar

[…] scheint, dem Hund ein gewisses Training beizubringen: Es macht sich immer bezahlt. Denn gerade Hunderassen wie der pflichtbewusste Dobermann gehorchen nach einer Weile weder aus Angst vor Bestrafung noch […]