Skip to main content

Hundefahrradanhänger für E-Bikes Test-Überblick, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Fahrradtouren sind bis heute ein beliebter Freizeitsport und erfreuen sich vor allem bei Familien mit Hund großer Beliebtheit. Während einige Hunde die Touren durchaus neben dem Fahrrad herlaufen können, gönnen andere Hundehalter ihrem geliebten Vierbeiner regelmäßige Pausen in einem Fahrradanhänger. Vor allem ältere und kranke Tiere können hiervon profitieren, ohne auf den Ausflugsspaß verzichten zu müssen. Dabei wächst natürlich auch die Nachfrage nach unterstützendem Fahrkomfort für den Fahrer, in Form von E-Bikes.

Doch welche Hundefahrradanhänger kommen in Kombination mit einem E-Bike infrage, was sollte beim Kauf beachtet werden und lässt sich jeder Hund an einen Fahrradanhänger gewöhnen? Diese und weitere Fragen beantwortet der folgende Ratgeber!

Hundefahrradanhänger für E-Bikes Test

Hundefahrradanhänger für E-Bikes Test, Testsieger und Vergleich

Hier finden Sie:
  • Eine ausführliche Kaufberatung für Hundefahrradanhänger
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Hundefahrradanhänger für E-Bikes Tests und Erfahrungen von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest oder Ökotest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Hundefahrradanhänger für E-Bikes von beliebten Marken wie Trixie, Vidaxl, Burley, Thuley, Croozer usw. auf dem Markt
  • Aktuelle Preise und Preisvergleiche für Hundefahrradanhänger sowie Tipps, um einen Hundefahrradanhänger für E-Bikes (für kleine und große Hunde) günstig online zu kaufen

Hundefahrradanhänger für E-Bikes – Die aktuellen top 5 Bestseller im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
KESSER® Hundeanhänger Boxer 2-in-1 Hundebuggy Fahrradanhänger groß ca. 250L Volumen - Inkl. Fahne und Tasche - 600D Oxford Canvas, Klappbar SmartSpace Concept, maximale Belastbarkeit: 45kg, Schwarz
  • 𝐕𝐈𝐄𝐋𝐒𝐄𝐈𝐓𝐈𝐆 𝐄𝐈𝐍𝐒𝐄𝐓𝐙𝐁𝐀𝐑: Unser Hundebuggy ist multifunktional einsetzbar und lässt jedes Tierliebhaberherz höherschlagen. Als treuer Begleiter für Spazierfahrten, Einkaufsfahrten, Radtouren, dem Weg zur Arbeit, zu der Familie, das Picknick im Park oder den Besuch im Zoo - Sie werden Ihn nicht mehr hergeben wollen. Mit diesem hochwertigen Transporter kann Ihre kleine Fellnase optimal transportiert werden außerdem können Sie einfach mal Einkäufe darin verstauen.
  • 𝐙𝐔𝐒Ä𝐓𝐙𝐋𝐈𝐂𝐇𝐄 𝐃𝐄𝐓𝐀𝐈𝐋𝐒: Ausgestattet mit vielen Details, wird Ihnen eine abenteuerreiche Fahrt garantiert! Für den sicheren Transport sorgt ein rutschhemmender Boden und gibt Ihrem Hund die nötige Sicherheit. Das wasserresistente Material und die integrierte Kunststoffplane sorgen für einen Schutz vor Regen und Feuchtigkeit. Für die heißen Sommertage ist der Hundetransporter mit transparenten Gittern versehen, diese sorgen für eine frische Brise
  • 𝐒𝐈𝐂𝐇𝐄𝐑𝐇𝐄𝐈𝐓: Bei uns gilt Safety First! Die ansteckbare Warnfahne lässt Sie auch bei schlechtem Wetter immer schnell im Verkehr sichtbar sein. Außerdem sorgen hochwertige Reflektoren vorne, hinten sowie an den Rädern für optimale Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Für die nötige Sicherheit in der Transportbox sorgt das Sicherheitsgeschirr, dadurch ist Ihr Hund zusätzlich vor Schlaglöchern und scharfen Kurven gesichert.
16,11 EURBestseller Nr. 2
TRIXIE stabiler Hundebuggy "Fahrrad-Anhänger, M: 63 × 68 × 75/137 cm, schwarz/rot" - 12814
  • Die Räder lassen sich durch das Schnellbefestigungssystem schnell und einfach montiere
  • Mit Front- und Hecktür
  • Der vorderer Netz-Einsatz ist mit einem Regenschutz abdeckbar
Bestseller Nr. 3
DOGGYHUT® Premium XL Hundefahrradanhänger bis 45 kg Fahrradanhänger für Hunde Hundeanhänger für Fahrrad große Hunde 80103 (ROT/SCHWARZ)
  • WICHTIG:NUR EIN FAHRRADANHÄNGER. DIESER KANN NICHT ZUM HUNDEWAGEN ODER JOGGER UMGEBAUT WERDEN!
  • Perfekt für einen großen Hund bis 45 kg oder mehrere kleine Hunde. Maximale Schulterhöhe des Hundes: 63 cm - Maximale Zuladung: 45 kg - Abmessungen innen: 90 cm x 56 cm x 63 cm (LxBxH).Bitte messen Sie die Länge und Schulterhöhe Ihres Haustieres, um sicherzustellen, dass Ihr Hund in die Kabine passt.
  • Verstärkter Boden. Der Doggyhut Hundeanhänger besitzt einen verstärkten Kabinenboden und somit eine hervorragende Unterstützung, wenn sich Ihre Hunde während der Fahrt aufsetzen oder hinlegen möchten.
Bestseller Nr. 4
Tiggo VS Pets M Hundeanhänger Fahrradanhänger für Hunde Hundefahrradanhänger 80201 (BLAU)
  • Geeignet für kleine und mittelgroße Hund - Maximale Schulterhöhe des Hundes: 48 cm - Maximale Zuladung: 30 kg - Abmessungen innen: 67 cm x 43 cm x 50 cm (LxBxH) - Maße zusammengebaut: 121 cm x 62 cm x 71 cm (LxBxH) - Maße zusammengeklappt: 69 cm x 20 cm x 49 cm (LxBxH)
  • Verstärkter Boden. Der Tiggo Hundeanhänger besitzt einen verstärkten Kabinenboden und somit eine hervorragende Unterstützung, wenn sich Ihre Hunde während der Fahrt aufsetzen oder hinlegen möchten.
  • 16" Zoll Luftbereifung - Aufbau in Minuten und ohne Werkzeug - Flach zusammenklappbar für einfachen Transport und Lagerung
Bestseller Nr. 5
TIGGO VS Pets L Hundeanhänger für Hunden bis 35kg Hunde Fahrradanhänger groß Fahrrad Anhänger mit Reflektoren & Leine (Grau)
  • WICHTIG:NUR EIN FAHRRADANHÄNGER. DIESER KANN NICHT ZUM HUNDEWAGEN ODER JOGGER UMGEBAUT WERDEN! Geeignet für mittelgroße und große Hund - Maximale Schulterhöhe des Hundes: 63 cm - Maximale Zuladung: 35 kg - Abmessungen innen: 80 cm x 56 cm x 63 cm (LxBxH).Bitte messen Sie die Länge und Schulterhöhe Ihres Haustieres, um sicherzustellen, dass Ihr Hund in die Kabine passt.
  • Verstärkter Boden. Der Tiggo Hundeanhänger besitzt einen verstärkten Kabinenboden und somit eine hervorragende Unterstützung, wenn sich Ihre Hunde während der Fahrt aufsetzen oder hinlegen möchten.
  • Der Universalkupplung passt an die meisten Fahrräder zwischen 24 Zoll + 29 Zoll mit Schnellspanner oder angeschraubten Achsen.Lässt sich flach zusammenklappen für einfache Lagerung und Transport.

Hundefahrradanhänger für E-Bikes im Test:

Was ist ein Hundefahrradanhänger für E-Bikes?

Ein Hundefahrradanhänger für E-Bikes ist ein Transportmittel für Hunde während einer Fahrradtour und wird wie ein gewöhnlicher Fahrradanhänger an dem E-Bike mittels Kupplung befestigt. Dabei verfügt der Anhänger über eine spezielle Zulassung für E-Bikes, da diese teils mit höheren Geschwindigkeiten gefahren werden.

Diese Zulassung gilt jedoch nur für sogenannte Pedelecs, die eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h aufweisen. Das Anbringen an einem S-Pedelec mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ist nicht erlaubt!

Während der Fahrt sitzt der Hund in dem Anhänger und kommt so in den Genuss des Ausflugs, ohne selbst neben dem E-Bike herlaufen zu müssen. Dies bietet natürlich mehrere Vorteile für Hund und Halter. Zum einen werden E-Bikes mit höheren Geschwindigkeiten gefahren, bei welchen die wenigsten Hunde auf Dauer mithalten könnten.

Zudem bietet der Transport des Hundes im Anhänger natürlich mehr Sicherheit, besonders im Straßenverkehr. Hunden, die generell aufgrund von Alter, Krankheit oder Lahmheit nicht neben einem Fahrrad herlaufen könnten, bietet der Anhänger natürlich den Vorteil, dennoch an einem Ausflug teilnehmen zu können.

Wann ist der Einsatz eines Hundefahrradanhängers sinnvoll?

Generell ist der Einsatz immer dann sinnvoll, wenn es dem Hund gar nicht oder nur für begrenzte Zeit möglich ist, neben dem E-Bike herzulaufen. Natürlich macht der Einsatz eines Hundefahrradanhängers aber auch dann Sinn, wenn der Hundehalter generell nicht möchte, dass sein Hund neben dem Fahrrad herläuft. Sei es hier wegen der Sicherheit im Straßenverkehr oder um die Gesundheit und vor allem Gelenke des Hundes zu schonen. Viele Hunde haben zudem auch Angst, neben dem Fahrrad herzulaufen und genießen daher das alternative Transportmittel.

Wie funktioniert ein Hundefahrradanhänger für E-Bikes?

Hunde Fahrradanhänger für E-Bikes unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise kaum zu herkömmlichen Hundefahrradanhängern. Auch sie dienen dem Transport des Hundes und erhöhen Komfort und Sicherheit auf dem Ausflug.

Da ein E-Bike jedoch mit höheren Geschwindigkeiten als ein normales Fahrrad fährt, muss der Fahrradanhänger diesen auch standhalten können. Hierfür werden meist zusätzliche Federung und eine Bremse verbaut, wobei es aber auch Modelle ohne diese Zusatzfunktionen gibt. Zudem muss der Anhänger über eine passende Kupplung verfügen, die mit der Anschlussstelle am E-Bike kompatibel ist.

Üblicherweise können mit einem Hundefahrradanhänger für E-Bikes alle Hunde unabhängig von Größe und Rasse transportiert werden, wobei die maximale Gesamtlast bei 50 bis 55 kg liegt. Dabei verfügt der Hänger über eine Deichsel mit Anhängerkupplung, zwei Laufräder, eine Bodenwanne mit stabilen Rahmen und eine verschließbare Abdeckung mit Ein- und Ausstieg.

Der Hund selbst befindet sich während der Fahrt im Innenraum und wird dort zusätzlich gesichert, um ein Herausspringen zu vermeiden. Je nach Modell und verfügt der Anhänger natürlich über weitere Ausstattungsmerkmale, wie Federung, Bremse, Reflektoren oder Regen- und Windschutz. Das Leergewicht liegt im Schnitt bei 10 bis 15 kg.

Welche Arten von Hundefahrradanhängern für E-Bikes gibt es?

Bei Hunde Fahrradanhängern für E-Bikes wird derzeit nach drei Gruppen unterschieden:

  • Anhänger ohne Federung und Bremse
  • Anhänger mit Federung
  • Anhänger mit Bremse

Anhänger ohne Federung und Bremse

Diese Hunde Fahrradanhänger für E-Bikes sind die einfachste und kostengünstigste Variante der drei Gruppen. Zudem weisen sie ein geringeres Gewicht auf und schonen damit den Motor des Bikes. Leider macht sich vor allem die fehlende Federung bei dieser Variante schnell bemerkbar. Vor allem während der Fahrt auf unebenen Wegen liegt der Hänger eher unruhig auf der Fahrbahn und der Hund merkt jede noch so kleine Erschütterung. Für Tiere mit Gelenkproblemen wird die Fahrt in diesem Fall eher zur Qual.

Auf glatten Straßen, zum Beispiel in der Stadt, stellt die fehlende Federung jedoch kein großes Problem dar, weshalb sich diese Anhänger als günstiges Modell für den Stadtverkehr und auf geteerten Radwegen eignen. Hier sollte jedoch beachtet werden, dass die fehlende Bremse den Bremsweg verlängert und somit die Sicherheit beim Radfahren reduziert.

Anhänger mit Federung

Mit einer Federung werden Unebenheiten auf der Fahrbahn zuverlässig abgefedert und somit der Komfort für den Hund erhöht. Profitieren können hier vor allem Hunde mit Gelenkproblemen oder jene, die generell Probleme mit einer holprigen Fahrt haben. Natürlich steigt mit der verbauten Federung aber auch der Preis. Finden die Fahrradtouren hauptsächlich auf unebenen Fahrbahnen statt, sollte dennoch über eine Anschaffung dieser Variante aber dennoch nachgedacht werden!

Anhänger mit Bremse

Wer viel im Straßenverkehr oder auch im Gebirge unterwegs ist, für den bietet sich ein Anhänger mit Bremse an. Durch die Auflauf- oder Handbremse wird der Bremsweg gekürzt und somit die Sicherheit während der Fahrt erhöht. Bei dieser Variante handelt es sich um die teuerste Ausstattung bei Fahrradanhängern, deren Anschaffung aber im Punkt Sicherheit stets eine Überlegung wert ist! In Kombination mit einer Federung erhöht sich hier natürlich auch der Fahrkomfort.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Hundefahrradanhängers für E-Bikes?

E-Bike Fahrradanhänger Hund Vorteile Nachteile

Vorteile Hundefahrradanhänger

Da nicht jeder Hund längere Touren neben dem Rad herlaufen kann, bietet ein Fahrradanhänger natürlich hier eine wunderbare Alternative, ohne auf die Teilnahme am Ausflug verzichten zu müssen. Dabei macht die Fahrt im Anhänger den meisten Hunden sogar sehr viel Spaß und sie werden zusätzlich vor Wind, Regen oder Sonne geschützt. Profitieren können hier vor allem kranke Hunde, die keine langen Strecken laufen können.

Nach Bedarf kann der Hund zu jeder Zeit eine Pause machen und die Tour im Anhänger fortgesetzt werden. Zudem ermöglicht es dem Besitzer eine Fahrt bei höheren Geschwindigkeiten, die andernfalls nicht möglich wären.

Vorteile Übersicht:

  • Ermöglicht Hunden, ohne Anstrengung an einer Fahrradtour teilzunehmen
  • Perfekt für kranke oder bewegungsfaule Hunde
  • Schützt den Hund vor Wettereinflüssen
  • Macht den meisten Hunden Spaß
  • Ermöglicht dem Hund jederzeit eine Pause

Nachteile Hundefahrradanhänger

Nachteilig wirkt sich natürlich der Aspekt aus, dass ein Anhänger mit dem E-Bike gezogen werden muss und sich somit die Kraftanstrengung erhöht, beziehungsweise die Motorleistung des E-Bikes erhöht wird. Auf diese Weise verringert sich auch automatisch die Reichweite der Akkuleistung vom E-Bike. Zudem sind Hundefahrradanhänger in der Anschaffung relativ kostenintensiv und sollten daher ihrem Preis entsprechend auch regelmäßig genutzt werden. Fahrten quer durch den Wald oder anderes unwegsames Land sind mit einem Anhänger nicht möglich.

Nachteile Übersicht:

  • Teils hohe Anschaffungskosten
  • Reichweite des E-Bikes wird reduziert
  • Kraftanstrengung beim Fahren erhöht sich
  • Fahrten quer durch den Wald etc. sind nicht möglich

Was sollte ich beim Kauf von einem Hunde Fahrradanhänger für E-Bikes beachten?

Mittlerweile ist auch das Angebot an speziellen Hundefahrradanhängern für E-Bikes recht groß, was die Kaufentscheidung zunächst etwas erschwert. Generell sollte bei der Auswahl natürlich darauf geachtet werden, wofür der Hundefahrradanhänger hauptsächlich genutzt wird und welche Ausstattungsmerkmale in diesem Fall wichtig sind. Wird der Fahrradanhänger zum Beispiel hauptsächlich im Straßenverkehr und auf geteerten Straßen genutzt, reicht ein einfaches Modell ohne Federung. Für längere Touren auf unebenen Wegen ist eine Federung jedoch stets zu empfehlen. Zusätzlich sollte auf folgende Punkte beim Kauf geachtet werden:

Stabilität

Hochwertige Anhänger verfügen meist über einen Rahmen aus Aluminium, der ausreichend Stabilität mit sich bringt. Zudem ist Aluminium ein Leichtmetall, was das Eigengewicht des Anhängers nicht unnötig in die Höhe treibt.

Größe

Natürlich sollte der jeweilige Anhänger auch zur Größe des Hundes passen. Ein kleiner Hund benötigt keinesfalls einen Anhänger, der für die Größe eines Schäferhundes ausgelegt ist. Dennoch sollten sich Hunde während der gesamten Fahrzeit wohlfühlen und genug Platz zum aufrecht sitzen haben. Je nach Größe können sogar mehrere Hunde gleichzeitig transportiert werden. Gerade bei größeren Rassen sollte aber nicht nur der Innenraum genügend Platz bieten, sondern auch der Abstand der Reifen groß genug sein. Nur so gewährleisten sie dem Anhänger ausreichend Stabilität während der Fahrt.

Befestigung und Zulassung

Besonders bei E-Bikes ist eine passende Befestigung wichtig, da hier aufgrund der Bauweise nicht jede Kupplung passt. Dazu am besten beim Hersteller oder einem Fachverkäufer informieren. Zudem sollte der Hundefahrradanhänger über eine spezielle Zulassung für E-Bikes verfügen.

Montage und Umbaumöglichkeiten

Ein Hundefahrradanhänger für E-Bikes sollte sich recht einfach montieren und demontieren lassen, um das Fahrrad auch jederzeit ohne Anhänger nutzen zu können. Zudem ist es auch praktisch, wenn sich der Anhänger zusammenfalten oder zusammenklappen lässt, um ihn auch mal im Auto transportieren zu können. Manche Hänger lassen sich auch zu einem sogenannten Jogger (Buggy) umbauen, der per Hand zum Beispiel beim Joggen geschoben werden kann.

Ausstattung

Bezüglich der Ausstattung sind natürlich kaum Grenzen nach oben. Vorteile bieten zum Beispiel Federung und Bremse, ebenso wie Reflektoren, waschbare Liegefläche, Insektengitter, Regen- und Windschutz. Der Anhänger sollte aber in jedem Fall mit einer Kurzleine ausgestattet sein, an welcher der Hund während der Fahrt gesichert wird.

Hundefahrradanhänger für E-Bikes online kaufen

Wie finde ich die passende Größe?

In der Regel sollte ein Hundefahrradanhänger doppelt so groß sein, wie der Hund, der transportiert wird. Dabei sollte er im Innenraum sowohl bequem „Sitz“ als auch „Platz“ machen können. Zu groß sollte der Hänger aber ebenfalls nicht sein, da im Falle eines Unfalls Sicherheit eingebüßt wird.

Um die richtigen Maße zu ermitteln, gibt es bestimmte Formeln:

  • Halbe Beinlänge + Gesamtlänge Hund = Länge des Hängers
  • Höhe von Pfoten bis Ohrenspitze + 3 bis 5 cm = Höhe des Hängers

Wie viel kostet ein Hundefahrradanhänger für E-Bikes?

Die günstigsten Modelle sind im Schnitt schon ab 100 Euro erhältlich. Wer jedoch mehr Ausstattung oder auch ein Modell von namhaften Herstellern bevorzugt, muss weitaus tiefer in die Tasche greifen. Hier kann der Preis dann durchaus auch bei rund 700 bis 1000 Euro liegen. Zwischen 150 und 200 Euro finden sich aber in der Regel bereits sehr gute Modelle, mit den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen und in guter Qualität.

Hundefahrradanhänger für E-Bikes Preis

Der Preis für Hundefahrradanhänger für E-Bikes kann stark variieren und liegt bei 100 bis 1.000 Euro

Welche Hunde Fahrradanhänger für E-Bikes Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest

Derzeit gibt es keinen speziellen Test für Hundefahrradanhänger von Stiftung Warentest. Dafür finden sich Tests auf verschiedenen Webseiten, bei denen die besten Modelle vorgestellt werden:

  • hundefreunde24.de/zubehoer/transport/e-bike-hunde-anhaenger-test
  • happyhunde.de/hunde-fahrradanhaenger-fuer-e-bikes

Wie kann ich meinen Hund an den Anhänger gewöhnen?

Wenn der Hund noch gar keine Erfahrungen mit einem Fahrradanhänger gemacht hat, sollte er zunächst langsam daran gewöhnt werden. Generell sollte ein Hund dabei aber nie zu etwas gezwungen werden! Zu Beginn kann der Hänger ohne Räder in der Wohnung platziert werden und dem Hund als Liegeplatz angeboten werden. So wird ein gewisses Vertrauen aufgebaut und der Hund lernt schnell, es sich im Inneren bequem zu machen. Der Ein- und Ausstieg bleibt dabei zunächst offen, kann im späteren Verlauf des Trainings auch schrittweise geschlossen werden.

Nach der Eingewöhnungsphase werden die Räder montiert und der Hänger mit Hund zunächst für kurze Strecken per Hand geschoben. Bleibt der Hund dabei ruhig, wird er natürlich entsprechend gelobt. Stellt Situation in Bewegung kein Problem für den Hund dar, kann der Hänger an das Fahrrad montiert und in ruhiger Umgebung ein erster Fahrversuch unternommen werden.

Ähnliche Ratgeber, Tests und Vergleiche:

Was sollte ich beim Einsatz von einem Hunde Fahrradanhänger für E-Bikes beachten?

Die Gesamtlast des Hängers sollte niemals die maximale Zulassung überschreiten, um Schäden und Unfälle zu vermeiden. Zudem sollte der Hänger ordnungsgemäß am E-Bike befestigt werden, damit er sich während der Fahrt nicht löst. Gleiches gilt für die Sicherung des Hundes mithilfe einer Kurzleine. Für den Einsatz im Straßenverkehr sind Reflektoren ein wichtiges Sicherheitskriterium, auf das nicht verzichtet werden sollte! Kurven sollten immer langsam ausgefahren werden, damit der Hänger nicht kippt. Die regelmäßige Säuberung und Wartung des Hängers ist zudem ausschlaggebend für eine lange Lebensdauer.

Welche Alternativen gibt es?

Für sehr kleine Hunde kann ein Hundefahrradkorb durchaus eine Alternative zum Hänger sein. Diese nehmen wenig Platz weg und können dauerhaft am Fahrrad bleiben. Geeignet sind sie aber lediglich für kurze Strecken und bieten keinen Schutz vor Wind und Wetter.

 

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 um 22:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*