Skip to main content

Hundekennel Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2020

Junge Hunde bleiben ungern allein und es kommt vor, dass sie dann die Räume verwüsten. Während einer Autofahrt kann der Vierbeiner Ursache eines lebensbedrohlichen Unfalls sein, wenn er sich ungesichert und frei im Wagen bewegt. Schnell wird das Tier beim scharfen Bremsen zum Geschoss, kann die Windschutzscheibe durchstoßen und den Personen im Wagen schaden. Des Weiteren fällt vielen Hunden das Erlernen der Stubenreinheit mithilfe einer Hundebox leichter. Der kleine lernt, sich bei Bedarf zu melden und die Zeit zum Gassigehen anzuzeigen. Es gibt viele Bereiche in denen ein Hundekennel für Zuhause eine wertvolle Hilfe für den Hundeführer sein kann.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Hundekennel im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
AmazonBasics - Hundekäfig, weich, faltbar, 91 cm
  • Faltbarer 91-cm-Hundekäfig mit weichen Seitenteilen; geeignet für Hunde bis 31,8 kg
  • 2 Türen (vorne und oben); Fenster und Vordertür aus Netzstoff zur Belüftung von 4 Seiten
  • Sichere Reißverschlüsse; Befestigungsgurte halten hochgerollte Reißverschlusstür oben
Bestseller Nr. 2
dobar 35242 Großer Hundekäfig aus Holz mit Tischoberfläche für innen, Hundebox Indoor, L, weiß
  • Maße der großen Haustierbox: 110 x 72,6 x 76 cm, Innenmaße: 65 x 102 x 73 cm, mit Gitter-Trennwand (flexibel einhängbar)
  • Das edle weiße Möbeldesign passt perfekt zur übrigen Einrichtung ohne dabei negativ aufzufallen
  • Eine praktische Kombination aus Hundekäfig und Beistelltisch
Bestseller Nr. 3
Maelson Soft Kennel Hundebox - Anthrazit - 82 x 59 x 59 cm
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Äußerer Bezug und Rollos aus hoch belastbaren Nylon 600D
  • Sicherheitslaschen oben und unten, z.B. zur Befestigung im Fahrzeug
Bestseller Nr. 4
MC Star leichte transportbox Hund Haustier Hundeboxen Auto Hundetransportbox faltbar mit Fleece-Matte, Hundekäfig Hundetasche Transporttasche Stoff Oxford Schwarz L 70cm
  • Robust und Praktisch - Die Hundetransportbox besteht aus Metall-Rundrohr mit einem wasserdichten und strapazierfähigen Oxford-Stoffmaterial. Der Boden ist mit einem maschinenwaschbaren Wollpolster bedeckt. Damit kann Ihr Haustier auf jeder Reise sicher und komfortabl fühlen.
  • Bessere Funktionen - Zwei kleine Taschen sind oben und an den Seiten der Hundebox (eine ist herausnehmbar). Damit kann man etwas wie Snacks, Spielzeug, Hundeseile usw. mitnehmen, die Haustiere brauchen.
  • Lüftungsdesign - 5 seitliche Mesh-Beobachtungsfenster, damit Haustiere klare Sicht und die beste Belüftungsumgebung genießen können. Drei Reißverschlusstüren können geöffnet werden, die einfach für Ein- und Aussteigen von Haustieren sind.
Bestseller Nr. 5
Faltbare Hundebox TrendPet "TPX90-Pro"
  • Faltbare Hundebox mit Front- und Seiteneingang
  • Vierseitige TrendPet "Octagon-Pro" Netze für maximale Lüftung im Sommer.
  • Vierseitige Rollos zur Ruheverdunkelung, oder gegen Zugluft.

Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein Hundekennel?

Ein Hundekennel stellt grob gesagt eine Kiste mit Tür dar. Bei geöffneter Tür kann er dem Tier einen sicheren Rückzugsort bieten. Bei geschlossener Tür kann er den Hundeführer als Erziehungshilfe unterstützen, während er dem Fellknäuel als Entspannungsort dient.

Andere Bezeichnungen für den Hundekennel sind beispielsweise:

  • Hundetransportbox,
  • Hundebett,
  • Hundekäfig,
  • Hundebox,
  • Hundehaus,
  • Hundehütte,
  • Transportkäfig.

Hundebox/ Hundekennel Test von Stiftung Warentest:

Welche Arten Hundekennel bietet der Fachhandel an?

Es gibt zum Transportieren und Wohlfühlen der Fellnasen beispielsweise:

  • faltbare Transportkäfige aus Kunststoff, Gitter und/oder festem Stoff, ähnlich einer Tasche.
  • feste, nicht ausklappbare Versionen aus Kunststoff, Gitter und/oder Holz.
  • Varianten mit ein, zwei oder mehr Türen.

Wie funktioniert eine Hundebox?

  • Nach dem Gewöhnen an die Transportbox kann der Hundeführer das Thema Stubenreinheit in Angriff nehmen. Hierzu belässt er den Welpen bis zum Gassigehen in der geschlossenen Box. Der kleine meldet sich automatisch, da er seine Ruhezone nicht beschmutzen will.
  • Das Hundehaus kann dem Vierbeiner in der Wohnung oder dem Hotelzimmer als Rückzugsort dienen. Er kann hineingehen und hinausgehen. Der Hundeführer kann diese Freiheit des Hundes mithilfe der eingebauten Tür bei Bedarf unterbinden.
  • Auf dem Rücksitz des Autos befestigt oder im hinteren Fußraum untergebracht fährt die Fellnase geschützt mit. Der Hund fühlt sich in dem Transportkäfig sicher und kann bei geschlossener Tür, keine Person im Wagen gefährden.
  • Eine Hundebox kann dem Hund Fahrt und Aufenthalt beim Tierarzt erleichtern. Ihn quälen in der Box weniger Ängste und er kann sich entspannen.

Welche Vor- und/oder Nachteile weist ein Hundekennel auf?

Die Vorteile des Hundekennels zeigen sich darin, dass er:

  • den Hundeführer bei der Hundeerziehung (Stubenreinheit, alleine bleiben) unterstützen kann.
  • dem Tier überall als Rückzugsort dienen kann.
  • sich leicht transportieren und aufstellen lässt.
  • Hund und Fahrer/Mitfahrer während der Autofahrt schützt.
  • sich leicht reinigen lässt.
  • ängstlichen Hunde beim Eingewöhnen in ein neues Zuhause hilft und sich ihre Angst beim Tierarztbesuch in Grenzen hält.
  • dem neuen Hund beim Eingewöhnen in einen Mehrhundehaushalt hilft. Der neue Mitbewohner kann sich darin zurückziehen, ohne ständige Angst und Erwartungshaltung.
  • mit in den Urlaub fahren kann und die Fellnase im fremden Hotelzimmer ihren gewohnten Platz vorfindet.
  • sich schnell aufstellen lässt.

Zu den Nachteilen eines Hundekennels zählen beispielsweise, dass:

  • sich der Hund langsam an ihn gewöhnen muss. Welpen fällt das Akzeptieren einer Hundebox leichter als ausgewachsenen.
  • der Anschaffungspreis großer Boxen in stabilster Ausführung zum Teil hoch sind.
  • er regelmäßiger Reinigung bedarf.

Was ist, kann und darf ein Hundekennel nicht sein?

Als Zwinger eignet sich der Hundekennel nicht und ein Gefängnis darf er für den Vierbeiner ebenfalls nicht darstellen. Die Begriffe Hundebox oder Hundekäfig sagen nur aus, dass sie eine Tür zum Verschließen besitzen. Sie dienen nicht dem ständigen Aufenthalt des Hundes. Die Hundetransportbox darf dem Hund keine Angst machen. Aus diesem Grunde bedarf es einer langsamen Gewöhnung des Hundes an die Box und dem Aufenthalt darin.

Was muss ich vor dem Kauf von einem Hundekennel beachten?

Den richtigen Hundekennel für das gewünschte Einsatzgebiet zu finden, erweist sich in vielen Fällen als schwierig.

Mit folgenden Gedanken vor dem Kauf lässt sich die Auswahl leicht eingrenzen:

  • Die Größe des Hundekennels muss der Größe des Hundes entsprechen. Dem Tier muss es möglich sein, sich im Kennel aufzustellen, zu setzen und bequem abzulegen.
  • Das Material muss sich für den gewünschten Einsatzbereich eignen. Ein stabiler, fester Hundekennel eignet sich für Autofahrten, Hotelzimmer und zu Hause. Er bietet einen stabilen Rückzugsort für den Hund.Sein Einsatz bietet ihm Sicherheit und ähnelt einer stabilen Höhle. Hundekennel aus stabilen Kunststoffplatten oder Kunststoff-Transportboxen erfüllen diese Eigenschaften.
  • Hundekennel aus Gittern weisen durchsichtige Wände auf und bieten dem Hund wenig Ruhe.Ängstliche Hunde entspannen in diesen Boxen weniger als in geschlossenen Transportboxen. Sie empfinden die vermeintlich offenen Seiten als bedrohlich und fühlen sich nicht geschützt. Hundekennel aus Gitter eignen sich für zu Hause, wenn es dort keine weiteren Tiere gibt. Ihr Einsatz benötigt ein sorgsames Gewöhnen des Hundes an diesen Platz als Rückzugsort und einen ruhigen Aufstellort.
  • Ein aus Stoff gefertigter Kennel mit Kantenverstärkung eignet sich als Rückzugsort und für kurze Transport und/oder Aufenthalte. Als Hundetragetasche und für kurze Fahrtstrecken erfüllen sie ihren Dienst. Für lange Autofahrten und Urlaubsreisen eignen sich, wenn der Hund nicht längere Zeit darin verweilen muss.
  • Der Kennel muss sich schnell, komplett und leicht reinigen lassen.
  • Die Transportbox oder Hütte muss über eine gute Luftzirkulation verfügen. Türen aus Gitter und/oder luftdurchlässige Fenster sorgen für ausreichende Frischluftzufuhr.
  • Fenster und Türen benötigen Verschlüsse, die der Hund nicht selbsständig öffnen kann.
  • Fest integrierte Griffe und/oder Transportbügel verhindern ein Ausreißen derselben und unnötige Unfälle. Ein zusätzlich integrierter Schulterriemen erleichtert dem Hundeführer das Tragen des kleinen Lieblings.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Beim Kauf einer Hundetransportbox oder eines Hundekorbes kommt es auf die Verarbeitung und auf das Material an.

  • Die Hundebox muss ausreichend Stabilität aufweisen, um dem Temperament des Hundes standzuhalten.
  • Bei den Türen und Fenstern ist es wichtig die Schließmechanismen in Augenschein zu nehmen. Ihre Funktion besteht darin, den Hund in der Box zu fixieren. Gleichzeitig muss sie gewährleisten, dass der Hundeführer alle Fenster und/oder Türen schnell öffnen kann.
  • Trageriemen, Bügel und/oder Griffe weisen fest integriert und/oder eingenäht höchste Stabilität auf. Integrierte und fest eingenähte Riemen versprechen eine höhere Festigkeit als aufgenietete.
  • Bei Gitterboxen weisen fest ins Gitter integrierte und eingebrachte Griffe die höchste Festigkeit auf.
  • Scharfen Kanten und/oder Ecken an einem Transportkorb führen schnell zu Verletzungen, was nicht sein darf.

Hundekennel für das Auto im Test:

Was kostet ein Hundekennel?

Die Preise für Hundekennel richten sich nach Größe, Material und Ausführung. Hundetaschen und Transporttaschen aus robustem Stoffmaterial sind ab circa 20 Euro erhältlich. Große Taschen erreichen schnell Preise von circa 100 und mehr Euro. Robuste Kunststoff-Hundeboxen kann der Hundeführer ab circa 30 Euro erwerben. Die großen Boxen kann er ab circa 100 Euro erwerben. Massive Gitterboxen gehören zu der teuersten Variante. Für sie muss der Hundeführer bei den größten und stabilsten mit Preise von über 200 Euro rechnen. Die kleineren sind im Schnitt für circa 70 bis 150 Euro erhältlich.

Was gibt es beim Einsatz einer Hundebox zu beachten?

  • Der Hundeführer muss den Hund langsam an die ungewohnte Box und das Verweilen in ihr gewöhnen.
  • Beim Autofahren muss er die Box auf dem Rücksitz mit dem vorhandenen Sicherheitsgurt befestigen. Eine andere Möglichkeit stellt das Einklemmen mit dem Beifahrersitz dar. Hierbei steht die Box auf dem Boden im hinteren Teil des Wagens.
  • Hundetaschen eignen sich vornehmlich für den Transport kleiner/mittlerer Vierbeiner.
  • Das Tier darf keine Angst vor dem Kennel zeigen. Es darf ihn nicht mit bösen Erfahrungen verbinden, da es sonst nicht mehr in ihm entspannen kann.
  • Eine Hundebox darf nicht als Bestrafung dienen. Der Hund verliert dadurch das Vertrauen und will den Hundekennel nicht mehr freiwillig betreten.
  • Positive Erfahrungen des Hundes mit dem Hundekennel erleichtern das Arbeiten mit dem Hund. Ein entspannter Hund konzentriert sich besser und achtet mehr auf den Hundeführer.

Kann ich einen Hundekennel selber bauen?

Eine Hundetransportbox lässt sich aus Holz und/oder Gitter leicht selber bauen. Spezielle Anleitungen dazu finden sich im Internet. Die einfachste Variante besteht aus Holz und lässt sich leicht zusammen bauen. Bei dieser Version muss der Hundeführer auf eine gute Luftzirkulation achten und gegebenenfalls ein Gitterfenster einbauen.

Fazit – Für ein entspannteres Leben mit Hund

Die tragbare Hundehütte empfiehlt sich für große und kleine Fellnasen. Sie kann das Eingewöhnen, das Stubenreinheitstraining und Trainingseinheiten zur Konzentration unterstützen. Positive Erfahrungen des Hundes beim Gewöhnen an den Hundekennel erhöhen seine Akzeptanz. Er nimmt den Kennel als positiven Ort wahr und kann in ihm entspannen. Der Hundeführer kann den Hund zu jeder Zeit anweisen, in die Hundehütte zu gehen und dort zu bleiben. Die Fellnase nimmt diese Anweisung als positiv an, geht hinein und legt sich hin/entspannt. Nach dem Gewöhnen des Fellbündels an die Transportbox, kann der Hundebesitzer die Hundebox nicht nur zu Hause einsetzen. Er kann den Hund darin sicher im Auto unterbringen und mit ihm in Urlaub fahren. Unerwünschte Flecken auf dem Hotelzimmerboden bleiben aus und das Tierchen kann entspannt dem Gassigehen entgegensehen. Der Kauf eines Hundekennels erweist sich beim näheren Betrachten als nützliche und hilfreiche Anschaffung.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*